Meine Hobbies sind vielfältig !

Frondienste für meine Hobbies:


Seit früher Jugend kam immer wieder mal ein neues Interessen-Gebiet dazu:

- 1954: Mein Vater lehrt mich und meine zwei

              älteren (+2, +6) Brüder das Schach

- 1956: Ich entdecke den Reiz von Fahrrad-
              Touren, 1957 zieht es mich mit meinem

              2 Jahre älteren Kollegen zu einer 12-

              tägigen Tour nach Köln mit Etappen

              bis zu 225 km !!
              è Velo-Geschichten

- 1957:  3-tägige Bahn-Rundreise durch Italien;
              Route: Zürich - Venedig - Rom - Genua

              - Zürich mit zwei Uebernachtungen im 
              Couchette-Wagen; mit einer Freikarte -

              notabene alles ganz alleine !

- 1964: Erste Spielversuche auf dem Billard;

              ab 1968 spielte ich dann im Club

- 1965: Fernkurs am IFI, Baden für "EDV"

- 1966: Ich lerne Skat im "Schach-Restaurant"

- 1969: Ich lerne (Wiener-)Tarok im "Billard-
              Restaurant"

- 1973: Erster (Buch-)Kontakt zum Bridgespiel;

             ab 1990 spielte ich dann am Computer
             und ab 1991 im Center, Zürich

- 1973: Ich gründe mit einem Freund die Firma
             P.O. Service für Informatik-Dienste

             è Obschon die Informatik zu meinem

                  Beruf wurde, blieb sie auch Hobby!

- 1975: Erster Besuch an der Expovina, Zürich

             è Die Freude am Essen kam dann mit

                   den stetig wachsenden Kochkünsten
                   von
Ursi ganz von selbst ...


Download
Aus dem Leben von Jürg's Velo
Velo-Geschichten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 858.6 KB

Viele von uns konsumieren nur in ihren Hobby-Aktivitäten, bei mir sieht das ganz anders aus: Ich gestalte - und arbeite - seit Jahrzehnten aktiv mit und leiste meine "Vereins-Pflichten"

-  Total 51 Jahre Vorstands-Tätigkeiten - 
   nicht selten in 2 Vereinen parallel!

   - wovon 21 Jahre als Präsident in vier

     Vereinen, mit 11 Jahren am längsten im

     Billard-Club Zürich

-  4 Jahre  ELO-Berechnung in Uster

-  Billard-Arbitre in über 200 Partien

-  Aufbau von bisher 23 Taktik-Lektionen 

   in zwei Schachclubs è dauert noch an

Aufbau von 13 Bridge-Kursen für 

    Fortgeschrittene (2 Wochen Arbeit pro Kurs)

6 Zuger-Meisterschaften organisiert als

   OK-Präsident (3-4 Wochen für Vorarbeit &
   Durchführung
pro Jahr)

-  Weit über 100 Club-Turniere geleitet

-  Erstellung neuer Internet-Auftritt Zug

    (4 Wochen Arbeit) und Pflege (2-3 Std./Wo.)

-  Verfassung von 32 Bridge-Quiz (4 Std. pro
   Rätsel inkl. Publikation von Aufgabe/Lösung
   im Internet